Saal Digital Fotobuch Testbericht

 

 

 

Nachdem ich vor Kurzem schon die Wandbildprodukte des Fachlabors Saal Digital testen durfte (Testbericht auf meiner Instagram-Seite @sylvianebrauerphoto), wurde mir nun auch die Freude zuteil, das Fotobuch von Saal Digital zu bewerten. 

 

Kurz: Ich bin mal wieder begeistert!

 

 

 

 

 

Der Bestellvorgang war, wie ich es bei Saal gewohnt bin, 

extrem einfach. Über die Bestellsoftware kann man auswählen, ob man eine Designvorlage oder ein eigenes Design verwenden möchte. Da ich es schlicht mag, habe ich mich für mein eigenes "Design" entschieden. 

Das Cover mit Text habe ich in Photoshop vorbereitet und als JPG hochgeladen. Die Bilder habe ich mit Hilfe des angebotenen Rasters jeweils mittig auf den Seiten angeordnet. 

Die Layoutsoftware ist schlüssig und auch für Laien gut verständlich.

 

 

 

Zum Bestellvorgang: nur wenige Stunden nachdem ich meine Bestellung aufgegeben hatte, erhielt ich bereits eine Mail, dass mein Fotobuch verschickt sei. Und nur einen Tag später hielt ich es in den Händen. Unfassbar! So sind für mich auch kurzfristige Kundenaufträge in Zukunft absolut unproblematisch, da lange Wartezeiten ausbleiben.

 

Qualität: Ich habe einen matten Einband und matte Seiten gewählt, den Einband habe ich noch wattieren lassen, für eine schönere Haptik und einen edleren Look. Für 26 Seiten habe ich so knapp 30 Euro gezahlt, zzgl. 3,90 für den Standard-Versand. Bei dieser Schnelligkeit braucht man den angebotenen Expressversand ohnehin nicht. Die Bilder sind brillant und scharf, die Farben genau so wie bei mir auf dem Bildschirm. Der matte Einband fühlt sich sehr hochwertig an. Alles in allem ein top Produkt für wenig Geld. Wer es noch edler mag, der kann aus verschiedenen Einbänden in Holzoptik, Leinen oder sogar Leder wählen!

 

Fazit: Fotobücher bei Saal Digital sind absolut empfehlenswert und die schnelle Produktion und Lieferung haben ein besonderes Lob verdient!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0